≡ Menu

Feuchtigkeitsmessgerät für Wände – Die richtige Auswahl treffen

Feuchte Wände sind oft die Ursache für Gesundheitsgefährdung durch Schimmel.

Feuchte Wände beeinträchtigen nicht nur das Raumklima, sondern sind auch gesundheitsschädlich, da die Bildung von Schimmel begünstigt wird und Schimmelsporen in der Raumluft Erkrankungen der Atemwege verursachen können. Ferner ist dauerhafte starke Feuchtigkeit für zahlreiche Materialen, wie beispielsweise Holz, sehr schädlich und kann die Funktionstüchtigkeit elektrischer Geräte beeinträchtigen. Weiter unten in diesem Artikel stelle ich Ihnen zwei Feuchtemessgeräte vor, mit denen eine Lokalisierung von Feuchtigkeit in Wänden problemlos möglich ist.

TROTEC BM31 Feuchteindikator, Feuchtemessgerät*
TROTEC BM31 Feuchteindikator, Feuchtemessgerät
Preis: € 64,95 Prime
(100 Bewertungen)
Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Eine genaue Messung ist erforderlich

Bevor geeignete Maßnahmen zur Bekämpfung der Feuchtigkeit und Sanierung des Bauwerks eingeleitet werden, sollte der Grad der Durchfeuchtung gemessen werden. Dazu benötigt man ein Feuchtigkeitsmessgerät für Wände. Das Messprinzip dieser Geräte unterscheidet sich grundsätzlich von jenem eines Hygrometers, welches die Feuchtigkeit der Raumluft misst. Hygrometer enthalten eine Prüfsubstanz, die – abhängig von der Raumfeuchtigkeit – mehr oder weniger Wasser in sich aufnimmt und dadurch ihre Eigenschaften verändert, etwa durch die feuchtigkeitsbedingte Zunahme an Gewicht.

Geräte zur Messung der Feuchtigkeit in Wänden messen jedoch den elektrischen Widerstand der Wand, welcher allerdings je Bausubstanz unterschiedlich ist. Ein entsprechend genaues Messergebnis kann daher nur erreicht werden, wenn die Art der Bausubstanz bekannt ist und in das Messgerät eingegeben wird.

Bedienungshinweise

Entscheidend für die Genauigkeit der Messung ist es, die Zusammensetzung der Wand einschließlich Verputz genau zu kennen. Dabei ist zu beachten, dass diese meist nicht durchgehend homogen ist, da – abhängig von dem verwendeten Baumaterial – vor allem bei Altbauten unterschiedliche Konzentrationen und Mischungsverhältnisse des Baustoffes vorkommen können. Darüber hinaus besteht eine Wand aus unterschiedlichen Schichten und Materialien und zwar:

  • Außenanstrich
  • Außenputz
  • Baumaterial
  • Innenputz (Grobputz und Feinputz)
  • Tapete oder Farbanstrich.

Diese Schichten können sich gegenseitig beeinflussen, so können Baustoffe aus der Wand in die Tapete gelangen, im Gegenzug absorbiert die Feinputzschicht der Wand den Tapetenkleister. Ferner kann mit handelsüblichen Messgeräten nur der Feuchtigkeitsgehalt der Wandoberfläche gemessen werden, was einen Schluss auf die vorhandene Tiefenfeuchte der Wand nur indirekt zulässt.

Es empfiehlt sich daher, an unterschiedlichen Stellen der Wand Messungen vorzunehmen und die Ergebnisse zu vergleichen, wobei das Anbringen ausreichend tiefer Bohrlöcher auch eine Messung der Kernfeuchte ermöglicht. Achten Sie auch auf die herrschenden Umgebungsbedingungen wie Luftfeuchtigkeit und Sonneneinstrahlung. Wiederholen Sie die Messungen nach starken Regenfällen und längerer Abwesenheit (Stichwort: mangelndes Lüften) und vergleichen Sie die Ergebnisse, dies kann ebenfalls Aufschlüsse über die Ursache von Feuchtigkeitsschäden geben.

Trotec  und Gann Feuchtemesser

Ein richtig passendes Feuchtemessgerät für die Lokalisierung oberflächennaher Feuchte, wäre das Humid-Check-Contact von TFA Dostmann (Link zu Amazon).

Ein zweiter Feuchtemesser von der Firma Gann mit der Bezeichnung Gann Hydromette Compact B ist ein echtes Profigerät, es misst die Feuchtigkeit nach dem Hochfrequenz-Messprinzip. Hier ist der Link dazu: » Gann Hydromette Compact B « (Link zu Amazon).

Technische Merkmale

Geräte zur Messung der Materialfeuchte verfügen meist über für Holz und Baustoffe getrennte Skalen und Messbereiche, die Art des zu prüfenden Materials ist am Gerät einzustellen. Die Mess-Elektroden sollten auswechselbar sein. Die Geräte sind batteriebetrieben und werden in der Regel mit Schutzkappe und Tasche geliefert.

Weitere Bezugsquellen

Folgende Firmen sind führend in Entwicklung und Vertrieb von Feuchtemessgeräten für den industriellen und privaten Einsatzbereich:
Fa. Trotec (www.trotec.de)
Fa. PCE (www.pce.de)
Fa. Gann (www.gann.de)
Ein taugliches Feuchtigkeitsmessgerät zur Ermittlung der Wandfeuchte ist bereits für unter 80 Euro erhältlich, laut Herstellerangabe liegt die Messgenauigkeit derartiger Geräte für Baustoffe bei +- 0,05%. Praxiserprobte und daher empfehlenswerte Geräte sind die Hydromette RTU600 von Gann, das Universal-Feuchtemessgerät PCE-HGP und natürlich das oben schon erwähnte Trotec T660.